Informationen zu Corona

Radeln ohne Alter verfolgt die Corona Pandemie sehr aufmerksam und hat vielfältige Rückmeldungen und Anfragen aus den Standorten bekommen. Als Hilfestellung geben wir folgende Empfehlungen: Unsere Passagiere, meist ältere Menschen, gehören zur Risikogruppe, für die die Folgen einer Coronavirus-Infektion möglicherweise schwerwiegend sind. Kontakte zu dieser Risikogruppe sollten daher derzeit soweit wie möglich vermieden werden. Aus diesen Gründen bestehen in vielen Senioreneinrichtungen Besuchsverbote. Rikschafahrten sind daher ebenfalls nicht möglich. Wir empfehlen auch außerhalb von Senioreneinrichtungen auf Fahrten mit Senior*innen im Quartier zu verzichten. Sie helfen so mit, die Gesundheit der älteren Menschen zu erhalten! Wichtig ist, die Richtlinien und Empfehlungen der Bundes-, Landes- und kommunalen Behörden zu befolgen und sich auf dem Laufenden halten. Vergewissern Sie sich über den neuesten Stand in Ihrer Region bevor Sie sich auf Rikschafahrten und Aktivitäten einlassen.

22.05.2020

Deshalb sind die Rikschafahrten gerade nach der Pandemie so wichtig

Wir erleben, dass Senior*innen immer weniger als Teil der Gesellschaft sichtbar sind und wahrgenommen werden. Sie sind oft nicht mehr mobil und vereinsamen. Einsamkeit erhöht die Krankheitshäufigkeit und die frühere Sterblichkeit, wie die Ergebnisse mehrerer Studien gezeigt haben. Die Corona-Krise ist für ältere Menschen besonders schwierig. Die bereits bestehende Isolation der Senior*innen nimmt weiter zu […]

 

Lichtblick nach Corona

Social Distancing“, das Gefühl der Einsamkeit & der Wunsch wieder soziale Kontakte zu erleben – Erfahrungen, die viele von uns aufgrund der Corona Pandemie machen. Für Seniorinnen und Senioren ist diese Zeit besonders schwierig. Die Risikogruppe erfährt aktuell weder Nähe noch gesellschaftliche Teilhabe oder die Möglichkeit unbeschwert den Wind in den Haaren zu spüren! Wer von Euch kennt es nicht- einfach mal den Kopf frei kriegen, in den Wald gehen, eine Runde Fahrrad fahren und Corona für eine kurze Zeit vergessen. Dieses Gefühl bleibt den Seniorinnen und Senioren in den Einrichtungen aktuell vorenthalten! Daher ist es umso wichtiger, dass wir uns JETZT darauf vorbereiten, den Senior*innen nach der Pandemie das Gefühl von Freiheit, Teilhabe und Nähe zu schenken!

Du möchtest Radeln ohne Alter unterstützen, sodass möglichst viele Senior*innen nach der Pandemie wieder zu dem Genuss einer Rikscha-Fahrt kommen?

Du möchtest Radeln ohne Alter bei Dir vor Ort umsetzen?

Starte jetzt!

Du möchtest Dich bei einem bestehenden Standort engagieren?

Mach mit!

Du möchtest Radeln ohne Alter finanziell unterstützen?

Spende jetzt!