Deutschlandtour

Vier Wochen unterwegs – Radeln ohne Alter auf Deutschlandtour

Unsere Rikschafahrten bereiten uns und unseren Senior*innen jedes Mal große Freude. Deshalb möchten wir unsere Idee auch anderen Menschen näherbringen. Da wir nicht genug vom Radeln bekommen können, versuchen wir das jedes Jahr bei einer Tour quer durch Deutschland.

2018 feierten wir mit unserer Deutschlandtour entlang des Radwegs der Deutschen Einheit von Bonn nach Berlin Premiere. Im zweiten Jahr ging es statt von West nach Ost, von Süd nach Nord. Nach dem Start am Bodensee fuhren wir entlang des Rheins bis nach Bonn.

Die Idee dahinter

Ziel der Deutschlandtouren ist es, Radeln ohne Alter in ganz Deutschland bekannt zu machen. Zudem wollen wir Einrichtungen, Vereine oder auch Privatpersonen dazu animieren, sich der weltweiten Bewegung anzuschließen.

Dazu besuchen wir auf unserem Weg verschiedene Städte und machen mit den dortigen Bewohner*innen verschiedener Pflegeheime öffentlichkeitswirksame Ausfahrten in den Rikschas. So können wir Interessierten die Rikschas und die Idee vorstellen und den mitfahrenden Senior*innen gleichzeitig ein schönes Erlebnis bescheren. Vor allem jene, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Gesundheit an vielen Stellen vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sind, liegen uns am Herzen.

Generationen verbinden

Unter unseren ehrenamtlichen Pilot*innen sind vom Studenten bis zur Rentnerin alle Altersklassen vertreten. So findet nicht nur während der Ausfahrten mit den Bewohner*innen der Senioreneinrichtungen oder Pflegeheimen ein reger generationsübergreifender Austausch statt. Mehrere Rad-Kilometer pro Tag schweißen auch uns Ehrenamtliche zusammen. Und das Beste: Das gemeinsame Radeln lässt neue Ideen für zukünftige Deutschlandtouren nur so sprießen.

Tour 2018
Von Bonn nach Berlin

Tour 2019
Vom Bodensee nach Bonn

Tour 2019
Radeln ohne Mauer