Passagier werden

Wie werde ich Passagier?

Normalerweise wird RoA im Rahmen einer Seniorenresidenz betrieben. Wenn Sie Bewohner einer Residenz sind, die mit RoA kooperiert, dann sprechen Sie einfach den zuständigen Mitarbeiter an.

Kann ich gefahren werden, obwohl ich nicht in einer Einrichtung wohne?

Vielleicht. Das hängt von drei Voraussetzungen ab: Gibt es in Ihrer Nähe eine Rikscha? Hat der Standort vor Ort eine Versicherung, die die Fahrt mit Dritten, beinhaltet? Hat ein ehrenamtlicher Fahrer*in Zeit? Damit wir das klären können, schreiben Sie einfach eine Mail mit Ihrer Bitte an den zuständigen Standort.

Gibt es ein Mindestalter für Passagiere?

Nein. Alle, die nicht selber Rad fahren können, sollen in den Genuss einer Ausfahrt kommen können.

Kann ich auch zum Arzt oder Einkaufen gefahren werden?

Eher nicht. Wir bieten keine Dienstleistung und werden nicht bezahlt, und unter Umständen ist ein Arztbesuch oder das Einkaufen für Sie zwar notwendig, für den Fahrer aber nicht so unterhaltsam wie eine reine Vergnügungsfahrt. Wenn Sie allerdings einen Fahrer schon gut kennen, und dieser nichts dagegen hat, dann ist es nicht verboten, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

Kostet das etwas?

Nein. Die Fahrten sind ein Geschenk. Wenn Sie dem Verein eine Spende machen wollen, dann ist das aber erlaubt. Ebenso wie die Möglichkeit, Ihren Fahrer auf der Tour zu einem Kaffee einzuladen. Der schönste Lohn für die Fahrer ist, wenn Sie Ihre Freude teilen. Und wir hoffen, dass Sie bei der Ausfahrt Freude haben.

Kann ich eine Fahrt bestellen?

Nein, die Fahrten sind keine Dienstleistung, wie zum Beispiel eine Taxifahrt. Sie sind ein Geschenk des ehrenamtlichen Fahrers. Deswegen können Sie keine Fahrten bestellen.

Wo kann ich fahren?

Die Rikschas werden immer in der Nähe ihres Standortes eingesetzt. Entweder fährst Du Passagiere aus der Institution, in der die Rikscha steht, oder Leute, die in der Nähe wohnen. Hier kannst Du sehen, wo überall Rikschas stehen.

Bin ich als Fahrer/Pilot geeignet?

Wahrscheinlich Ja! Egal, ob Du alt oder jung, arm oder reich bist: Wer sich mit einem normalen Fahrrad im Alltag bewegen kann, kann in der Regel auch lernen, eine Rikscha zu fahren. Dank einer elektrischen Unterstützung können auch Leute mit durchschnittlicher Fitness 2 Passagiere bewegen. Du solltest einfach Zeit mitbringen, denn ein Dreispurfahrrad fährt sich anders und Du musst es bei einer Einführung lernen.