Engagierter Ruhestand bei Radeln ohne Alter

Sie zählen sich längst noch nicht zum alten Eisen und suchen bei Ihnen vor Ort ein sinnvolles Ehrenamt im Rahmen Ihres Engagierten Ruhestands? Dann kommen Sie zu Radeln ohne Alter!

Helfen Sie mit uns allen Menschen in Deutschland den Wind in den Haaren zu ermöglich!

 

Bei Radeln ohne Alter mitmachen – das ist ganz einfach.

Ein Engagement bei Radeln ohne Alter ist keine Frage des Alters. Mit Ihrer Lebens- und Joberfahrung bringen Sie wertvolle Erfahrungen mit ein und Sie erhalten von uns jede Unterstützung.

Als Teilnehmer des Freiwilligenprogramms „Engagierter Ruhestand“ erhalten Sie von uns alle notwendigen Belege zur Gemeinnützigkeit sowie den erforderlichen Stundennachweis über Ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

Was Sie als engagierter Ruheständler für uns tun können?

Machen Sie doch einfach, was Sie wollen: Sie klinken sich ein in aktuelle Aktionen der Radeln-ohne-Alter-Gruppen in Ihrer Stadt, organisieren Veranstaltungen und Spendenevents, fahren Rikscha in verschiedenen Senioreneinrichtungen oder bilden neue Fahrer*innen aus. Oder liegen Ihnen eher Jobs wie die Buchhaltung, Pressearbeit oder die Gestaltung der Gruppen-Webseite – Ihre ganz persönlichen Ideen und Fähigkeiten sind bei Radeln ohne Alter gefragt.

Warum Radeln ohne Alter unterstützen?

Es gibt viele gute Gründe bei Radeln ohne Alter mitzumachen:

  • Sie unterstützen Menschen, die unsere Hilfe besonders brauchen: Mit Radeln ohne Alter ermöglichen Sie Menschen, die selbst nicht mehr in die Pedale treten können gesellschaftliche Teilhabe und Mobilität.
  • Sie können tun, was Ihnen liegt: Wer gern mit Menschen unterwegs ist, fährt Rikscha oder bildet neue Fahrer:innen aus. Wer gerne Menschen anspricht, gestaltet Spendenaktionen oder stellt Radeln ohne Alter bei Veranstaltungen vor. Wer gern Büroarbeit macht, kümmert sich um die Buchhaltung oder ist Ansprechpartner für unsere Kooperationspartner – und vieles mehr.
  • Sie sind nah dran: Sie erfahren aus erster Hand von allen Radeln-ohne-Alter-Aktivitäten und erleben auch die Erfolge unmittelbar. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass durch die Rikscha-Fahrten Menschen wieder mehr Freude im Alltag erleben – und dass Sie als Radeln-ohne-Alter-Engagierter dazu beitragen.
  • Sie können mitreden: Die Radeln ohne Alter-Gruppen sind durch einen Beirat in Komitee und Vorstand von Radeln ohne Alter Deutschland vertreten und gestalten die Entwicklung mit.
  • Sie sind Teil der Radeln-ohne-Alter-Familie: So beschreiben viele Engagierte das Gefühl, das sie in den Radeln-ohne-Alter-Gruppen erleben. Viele von ihnen bleiben über viele Jahre dabei und überzeugen auch andere, sich ehrenamtlich zu engagieren.

Haben wir Sie überzeugt?

Dann melden Sie sich mit dem möglichen Startdatum per E-Mail an info@radelnohnealter.de oder direkt bei einem der über 100 Standorte in Deutschland.