Neukirchen-Vluyn

Radeln ohne Alter (RoA) in Neukirchen-Vluyn

ist eine Initiative innerhalb von TUWAS, die als gemeinnützige Genossenschaft mit sozialen und grünen Projekten Akzente für Teilhabe, Integration und Naturschutz setzt.

Das Projekt „Radeln ohne Alter“ in Neukirchen-Vluyn bietet kostenlose Rikschafahrten an.

Es geht uns darum,  Menschen in Senior*innen-Einrichtungen, aber auch den übrigen Bürgerinnen und Bürgern mit Mobilitätseinschränkungen in den Wohnungen des Stadtgebietes Zeit und Mobilität zu schenken, voneinander zu lernen und gemeinsam die Stadt Neukirchen-Vluyn neu zu entdecken.

Die Möglichkeiten

  • Ausflug in den Klingerhuf, Samannshof, zum Schloss Bloemersheim
  • ins Lieblingscafé fahren
  • geliebte Orte im Stadtteil aufsuchen
  • einen Freund, eine Freundin besuchen
  • den Karnevalsumzug anschauen … und vieles mehr

Die Wahrnehmung der Umgebung bei einer Fahrt schafft Gesprächsanlässe, lässt    Erinnerungen wach werden und bietet Gelegenheit, anderen Menschen zu begegnen

In der „Coronazeit“ gilt  ein spezielles

            Hygiene-Konzept:

  • Desinfektion der Kontaktstellen unserer Rikscha vor jeder Fahrt,
  • danach Desinfektion der Hände.
  • Scheibe zwischen Rikscha-Lenker und Fahrgast-Raum,
  • Reinigung der Scheibe mit Wasser nach jeder Fahrt,
  • Atemschutzmasken der Beteiligten beim Platznehmen auf der Rikscha und Gurteanlegen
  • Das Gleiche gilt beim Lösen der Gurte und Verlassen der Rikscha.

 

Förderer und Partner

„Radeln ohne Alter“ Neukirchen-Vluyn bedankt sich bei der

 

 

für ihr finanzielles Engagement, das Radeln ohne Alter in Neukirchen-Vluyn möglich macht, und der

für die personelle und organisatorische Unterstützung.

 

Haben Sie Lust auf eine Fahrt mit der Rikscha, möchten Sie sich zum Rikscha-Piloten/ zur Rikscha-Pilotin ausbilden lassen oder haben Sie Interesse an weiteren Informationen?

Dann wenden Sie sich bitte an:

Wilhelm Ehrmann

Tel.: 0151/ 55565780

wilhelm.ehrmann@radelnohnealter.de