Eine tolle Aktion: Das Land Brandenburg fördert die Anschaffung von Rikschas

Das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung fördert seit Dezember 2020 die Anschaffung von elektrobetriebenen Lastenfahrrädern und eben auch zu gemeinnützigen Zwecken Rikschas mit bis zu 80%.

Eine tolle Gelegenheit für alle, die bereits mit dem Gedanken gespielt haben, sich eine Rikscha anzuschaffen oder jetzt erstmalig darauf aufmerksam gemacht werden.

Der weltweit agierende Verein „Radeln ohne Alter“ unterstützt sie gerne in ihrem Vorhaben, Menschen die Freude am Fahrradfahren wieder zu geben, die selbst nicht mehr in die Pedale treten können.

Mit diesem speziellen Förderprogramm verspricht sich das Ministerium eine Verbesserung der Lebens-, Umfeld- und Umweltqualität. Außerdem erhofft sich Brandenburg eine Stärkung von innovativen Anwendungen im Verkehrsbereich.

Und innovativ ist „Radeln ohne Alter“ allemal.

Wir sind überzeugt, dass das Leben auch im hohen Alter noch voller Freude sein kann und soll.
Wir möchten mit Menschen, die nicht mehr aus eigener Kraft in die Pedale treten können, die Freude eines Fahrradausfluges teilen. Deshalb unternehmen wir ehrenamtliche Rikscha-Fahrten in den Park, das Lieblingscafé oder an geliebte Orte. Unser Ziel ist es Mobilität zu schaffen, ein Gefühl von Freiheit zu geben und Lebensqualität zu schenken.

Zu Covid-19 Zeiten werden selbstverständlich alle Hygieneregeln eingehalten. Die Rikschas können zusätzlich mit einer Plexiglasscheibe versehen werden, so dass es keinen direkten Kontakt zwischen Pilot*innen und Mitfahrer*innen gibt.

Das Ziel von „Radeln ohne Alter“ ist es ein möglichst großes Netzwerk an Einrichtungen und Organisationen aufzubauen, die sich an „Radeln ohne Alter“ auch im Land Brandenburg beteiligen.
Hierfür suchen wir:

  • Senioren- und Pflegeeinrichtungen, Initiativen und Verbände für eine langfristige und nachhaltige Kooperation
  • Fahrer*innen für die Rikschas
  • Sponsoren für die Finanzierung der Rikschas

Sollten sie sich dazu entscheiden, unterstützen wir sie von „Radeln ohne Alter“ natürlich gerne bei der Umsetzung.

Wer wird gefördert?

  • Gemeinden und Gemeindeverbände des Landes Brandenburg
  • Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts im Land Brandenburg
  • Eingetragene Vereine mit Sitz im Land Brandenburg
  • Gewerbetreibende mit Geschäftssitz im Land Brandenburg

Die Aktion läuft noch bis zum 31.12.2022.
Anträge sind beim Landesamt für Bauen und Verkehr einzureichen. Die Anträge finden sie auf der Website der Bewilligungsbehörde.

Bei Fragen können sie sich auch direkt an die Ansprechperson im Ministerium wenden:
Förderangelegenheiten
Sieglinde Wegner
+49 331 866 8435

Auf folgender Website finden sie weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen: mil.brandenburg.de/mil/de/service/foerderprogramme/mobilitaet-verkehr/foerderung-von-lastenfahrraedern/

Für weitere Fragen zu „Radeln ohne Alter“ stehen wir Ihnen gerne unter info@radelnohnealter.de zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, wenn diese Aktion dazu führt, dass mehr Menschen in Brandenburg in den Genuss der Rikscha-Fahrten kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.